Kontakt

Bucharest Calling... Düsseldorf

Ein Projekt von Alexandru Mihaescu

Gastinstitution: Theater an der Ruhr und Forum Freies Theater, Düsseldorf

Oktober 2007, Forum Freies Theater, Düsseldorf (Deutschland)

Im Oktober 2007 war das Monday Theatre@Green Hours zu Gast in Düsseldorf und führte unter der Regie von Ana Margineanu das Stück "Bucharest Calling" in englischer Sprache auf.

Was macht man, wenn man in einer Stadt lebt, die einem scheinbar nur den Untergang in Aussicht stellt? Bu - ka - rest. Drei Schläge ins Gesicht. Ein Flugzeug, das nicht abheben kann. Eine nervige, paralytische Mutter auf dem Sterbebett. Jeder der fünf Charaktere - ein Clubgirl, eine Prostituierte, ihr Zuhälter, ein Radio-DJ und ein illegaler Autorennfahrer - weiß, dass er etwas in seinem Leben verändern muss. Doch alle jagen Träumen nach, die sie kaum definieren, geschweige denn realisieren können. Und wenn der Druck der Stadt nachlässt? Dann könnte das Flugzeug endlich abheben.

Mit der Deutschlandpremiere von "Bucharest Calling" wurde das neueste Stück von Peca Stefan, einem der bekanntesten jungen Dramatiker Rumäniens präsentiert. Es nahm im August 2007 mit großem Erfolg am Fringe Festival in New York teil. Peca gewann 2007 mit seinem Stück "Rumänien 21" den Innovationspreis des Heidelberger Stückemarktes und arbeitet als Hausdramaturg des Green Hours Jazz Cafe & Theater - eine der wenigen unabhängigen Spielstätten in Bukarest, die neue rumänische Dramatik produziert.

Im Anschluss an die Aufführung fand eine offene Diskussionsrunde über die Geschichte und Entwicklung der freien rumänischen Theaterszene nach '89 statt. Teilnehmer waren Voicu Radescu, Direktor des Green Hours Club, und Kathrin Tiedemann, künstlerische Leiterin des FFT. Anschließend gab es Balkan Beats & Party mit DJ Leizaboy aus Temeswar im Foyer.

Förderer: Robert Bosch Stiftung, Rumänisches Kulturinstitut Berlin