Kontakt

[new]kraine

Ein Projekt von Julia Ovcharenko

Gastinstitution: KuBaSta e.V. Hamburg

September und Oktober 2009, Ausstellungsraum in der Markstraße 102, Hamburg (Deutschland)

Die Ausstellungsmacherin hatte sich zum Ziel gesetzt, den in Westeuropa verbreiteten Bildern über die Ukraine mit Arbeiten junger Fotografen entgegenzutreten. Im Rahmen der Ausstellung "[new]kraine" gewährten dreißig teils großformatige Fotografien aus der Ukraine und über die Ukraine einen neuen Blick auf das Land. Zu sehen waren Arbeiten von ukrainischen Jungfotografen wie Kyrylo Gorishnyj, Oleksij Kasianov und Julia Andrusiv sowie des Hamburger Künstlers Maik Freudenberg. Zur Eröffnung spielte die Band "Polka Express" Ska-Polka.

Jenseits von Postsowjet-Trash und Reiseführer-Klischees zeigten die Fotografien sehr unterschiedliche Lebenswirklichkeiten, die einen Eindruck vermittelten, wie 46 Millionen Ukrainer ihren Alltag verbringen, womit sie glücklich sind und was sie trotz allem so lebensfroh, optimistisch und humorvoll macht.

Die Außen- und die Innensicht der ukrainischen Gesellschaft stehen in starkem Kontrast zueinander: Was für den Ukrainer farbenfroh und witzig ist, erscheint dem Ausländer mitunter trist und trostlos; was für den einen banal, ist für den anderen herzergreifend. Der vielzitierte interkulturelle Dialog war in dieser Ausstellung kein Schlagwort, sondern eine persönliche Erfahrung der Kuratorin Julia Owtscharenko, die als Ukrainerin in Hamburg lebte.

Partner und Förderer: Robert Bosch Stiftung, Bund der ukrainischen Studenten in Deutschland e.V., Generalkonsulat der Ukraine in Hamburg
Fotos: Maik Freudenberg, Kyrylo Gorishnyj